Zitronenpresse

Hier der Blick zur Brühlschen Terrasse von der Augustusbrücke aus gesehen.

Das Foto entstand kurz vorm Sonnenuntergang, das Licht war sehr warm und kam schön von der Seite. Das ist für mich mit die schönste Zeit des Tages um auf Fotojagd in Dresden zu gehen.

Blick zur Brühlschen Terrasse

Hier der Blick über die Salzgasse in Richtung Kunstakademie mit der typischen Glaskuppel. Diese wird wegen ihrer charakteristischen Form im Volksmund auch „Zitronenpresse“ genannt. Die goldene Figur auf der Kuppel stellt die Fama dar, die römische Göttin des Ruhmes und des Gerüchtes.

Rechts im Bild ist die Rückseite des Albertinum. Dieses wurde einst als Zeughaus errichtet, später jedoch in die jetzige Form als Museumsgebäude umgebaut. Seinen Namen hat es von unserm König Albert von Sachsen.

Albertinum und Zitronenpresse