Kathedrale

Hier einmal der Blick aus der zweiten Etage des Johanneums (heute: Verkehrsmuseum) in den Stallhof. Bei einem unserer Besuche im Verkehrsmuseum hatten wir das Glück, ein zum lüften geöffnetes Fenster zu entdecken. Dieses wurde dann gleich für das Foto genutzt.

Das Johanneum war übrigens früher das Stallgebäude, welches durch den Stallhof mit dem Georgenbau verbunden ist. Der Stallhof selber ist einer der ältesten, im Original erhaltenen Turnierplätze der Welt (!).

Gut zu sehen sind hier die Sgraffito-Malereien auf der Fassade des „Langen Gangs“. Sgraffito ist eine (Kratz-)Putztechnik, bei der mittels verschiedenfarbigen Putzschichten Bilder und Muster auf Fassaden gebracht werden können.

Stallhof vom Johanneum aus

Hier nochmal ein Blick ins Innere der Katholischen Hofkirche. Dieses mal ein etwas anderer Standpunkt als bei letzten Beitrag. Auch die Bildbearbeitung ist eine andere.

Dieses mal wollte ich den Hochaltar mit dem Altargemälde etwas mehr betonen. Dazu wurde das Bild als High-Key bearbeitet und später nur einige Details mittels Maskierung betont.

Katholische Hofkirche - Altar

Das ist der Blick ins Innere der Kathedrale Ss. Trinitatis in Dresden, so zumindest der offizielle Name – für uns Dresdner wird es wohl immer die Katholische Hofkirche bleiben.

Das Bild entstand am 04.05.2013 – zum 4. Florianstag in Dresden. Bei dem Festgottesdienst in der Hofkirche wurde u.a. die neue Fahne der Berufsfeuerwehr Dresden geweiht. Der Polizeichor Dresden hatte an diesem Tag die Ehre, den Gottesdienst musikalisch zu untermalen und so konnte ich vorab ungehindert durch die fast menschenleere Kirche streifen.

Gut zu sehen ist der Hochaltar mit dem vom Dresdner Hofmaler Anton Raphael Mengs geschaffenen Altargemälde. Dieses hat mit seinen ca. 10 Metern Höhe sehr beeindruckende Ausmaße und verdeutlicht hier die Dimensionen des Hauptschiffes.

Katholische Hofkirche